AKTUELLES
1040x812_DE

28.04.2021

NEUE SOLARMODULE VON KAISAI – Neue Produktpalette im Segment der Erneuerbaren Energien (EE)

Als Anbieter energieeffizienter Systeme des Wärmekomforts führt die Firma Klima-Therm – Generalvertrieb und Inhaber der Marke KAISAI – in ihr Portfolio weitere Lösungen im Segment der Erneuerbaren Energien ein, deren Betrieb auf der Gewinnung, Umwandlung und Nutzung natürlicher und umweltfreundlicher Energieressourcen beruht. Die KAISAI-Solarmodule sind nach den Luft-Wasser-Wärmepumpen und der zentralen Lüftung und Rekuperation die nächste Produktreihe, die das Portfolio des Unternehmens in diesem Segment erweitert und eine weitere Entwicklungsstufe im Bereich der Lösungen für Niedrig- und Nullenergiegebäude darstellt.

Die Photovoltaik als Technologie zur Umwandlung von solarer Strahlungsenergie in Elektrizität ist einer der wichtigsten Sektoren der erneuerbaren Energien und schließt sich dem globalen Trend zur emissionsfreien Erzeugung, Nutzung und Speicherung von Elektrizität und Rückgewinnung der erzeugten Wärme an. Mit dem Eintritt in eine neue Etappe seiner Entwicklung fügt sich Klima-Therm in die Umsetzung des Hauptziels der derzeit stattfindenden Energiewende ein, die eine der übergeordneten Richtungen der Aktivitäten der Europäischen Union ist, nämlich der Schutz der natürlichen Umwelt, einschließlich der Verbesserung der Luftqualität.

– Ein verantwortungsbewusster, pro-ökologischer Ansatz unseres Geschäftsgegenstandes ist für uns eine der Prioritäten. Die Geräte, die von der Klima-Therm Gruppe angeboten werden, antworten auf die fortschreitenden legislativen Änderungen und die Politik der Europäischen Union, die u.a. die Elektrifizierung der Wärme-, Heizungs- und Kühlungsbereiches auf der Grundlage des wachsenden Anteils von EE voraussetzt. Bis 2040 soll der Wärmebedarf aller Haushalte durch Systemwärme und durch emissionsfreie oder emissionsarme Einzelquellen mit einem signifikanten Anteil von Wärmepumpen und Photovoltaikanlagen gedeckt werden.- so Paweł Deska, Technischer Direktor in der KLIMA-THERM Gruppe, und ergänzt: – In Polen wird die Entwicklung von EE nicht nur durch Gesetzesänderungen gefördert, sondern auch durch die implementierten finanziellen Unterstützungsprogramme auf nationaler und lokaler Ebene, den technologischen Fortschritt, der sich in einer Senkung der EE-Investitionskosten niederschlägt, und vor allem durch eine Veränderung des gesellschaftlichen Bewusstseins im Bereich der Umsetzung von umweltfreundlichen Maßnahmen und wirtschaftlichen Vorteilen, die sich aus grüner Energie und der sogenannten sauberen Heizung ergeben.

Mit einer Photovoltaikanlage kann ein Niedrig- oder Nullenergiegebäude geschafft werden. Durch die Erzeugung von eigenem Strom und dessen Speicherung im Netz oder in einem Hausenergiespeicher kann der Haushalt seinen Bedarf an Warmwasser, Strom für Haushaltsgeräte, Heizung und Lüftung decken. Die Umwandlung von Sonnenlicht in Elektrizität mit Hilfe von Photovoltaikmodulen stellt eine stabile und unerschöpfliche Quelle grüner Energie dar, deren Produktion einen viel geringeren CO2-Fußabdruck hat als die Verwendung fossiler Brennstoffe. Die Kombination von zwei Technologien, die erneuerbare Energiequellen nutzen, nämlich Photovoltaik und Wärmepumpen, ermöglicht wiederum das Schaffen eines sogenannte Passivhaussystems, also eines, dass keine Energie von außen bezieht. In der Praxis bedeutet die Integration dieser beiden Lösungen für den Nutzer, dass sowohl die Heiz- als auch die Stromkosten fast auf null reduziert werden können und das Haus weitgehend unabhängig von externen Wärme- und Stromlieferanten ist.

– Als Klima-Therm Gruppe wollen wir unseren Kunden die modernsten Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnologien auf Basis erneuerbarer Energiequellen zur Verfügung stellen. Das Unternehmen setzt dieses Ziel systematisch um, indem es ein komplementäres Angebot an EE-Produkten aufbaut und sich zunächst auf die Intensivierung des Verkaufs von Luft-Wasser-Wärmepumpen und mechanischen Lüftungsgeräten mit Wärmerückgewinnung konzentriert. In der zweiten, noch laufenden Aktionsphase wird das Angebot um Solarmodule erweitert und – in einer weiteren Phase – um Energiespeicher mit ergänzenden Bereichen wie Wechselrichter für Photovoltaikanlagen, Ventilsätze, Fan-Coils und Hybridbatterien mit Wechselrichter. Wir sind davon überzeugt, dass diese Produkte perfekt zu den aktuellen Trends passen und uns weiteren Spielraum für Wachstum verschaffen. – resümiert Wojciech Białas, Kaufmännischer Geschäftsführer der Marke KAISAI.

Die monokristallinen Solarmodule STPXXXS/350-370/360-380/435-455W von KAISAI zeichnen sich durch ein spezielles Zellendesign aus, das eine geringere Stromstärke ermöglicht, was den Wirkungsgrad deutlich verbessert und gleichzeitig die Verluste durch Teilabschattung und Zellverschleiß reduziert und die Umwandlungskapazität der Solarenergie erhöht. KAISAI-Solarmodule werden ab Ende April 2021 im KAISAI-Vertriebsnetz erhältlich sein. Alle angebotenen Modelle verfügen über eine 25-jährige Leistungsgarantie und eine vollständige Zertifizierung, die von einem akkreditierten, unabhängigen VDE-Institut bestätigt wurde.

Mehr Informationen zu KAISAI-Solarmodulen.