RATGEBER

wiz_1040_812

WORAUF BERUHT DIE WARTUNG VON KLIMAANLAGEN UND WARUM IST SIE SO WICHTIG?

Die Klimaanlage in Ihrem Haus bietet an heißen Sommertagen außergewöhnlichen Komfort. Um sicherzustellen, dass die Klimaanlage immer richtig funktioniert, sollten Sie jedoch daran denken, sie regelmäßig zu reinigen.

Eine verschmutzte Klimaanlage wird zu einem natürlichen Lebensraum für verschiedene Mikroorganismen, Pilze und Schimmel, die sich negativ auf Ihre Gesundheit auswirken. Vor allem Allergiker sollten vorsichtig sein, da Pollen und Milben auch in verunreinigten Klimaanlagen auftreten können. Zusammen mit der austretenden Luft können sie dann leicht in Ihren Körper eindringen.

In dieser Hinsicht ist die Desinfektion der Inneneinheit besonders wichtig. Auf dem Markt finden Sie mehrere Produkten mit reinigender, desinfizierender, bakterizider und schimmelabweisender Wirkung. Nach dem Gebrauch kann manchmal ein Spülen mit Wasser erforderlich sein, aber in einigen Fällen ist es auch möglich, das Klimagerät bereits einige Minuten nach dem Gebrauch ohne eine notwendige Spülung in Betrieb zu nehmen. Alle chemischen Präparate müssen in Bezug auf die chemische Zusammensetzung und die gesundheitlichen Auswirkungen zertifiziert sein.

Ist eine Wartung von Klimaanlagen nur aus gesundheitlichen Gründen notwendig?

Die sachgemäße Wartung einer Klimaanlage hat auch einen großen Einfluss auf die Verlängerung ihrer Lebensdauer. Bei regelmäßiger Wartung gemäß den Herstellerangaben können Klimageräte viele Jahre lang eingesetzt werden und dabei können technische Parameter wie Leistung, Geräuschpegel und Stromverbrauch beibehalten werden. Dank der zyklischen Inspektionen lassen sich zudem kleinere Mängel rechtzeitig identifizieren und beheben, so dass schwerwiegendere Ausfälle vermieden werden können. Die Wartung sollte daher optimalerweise zweimal pro Jahr durchgeführt werden: im Frühling und im Herbst.

In Einrichtungen, die stärker Verunreinigungen ausgesetzt sind, wie zum Beispiel Büros, Restaurants oder technische Räume, sollten häufiger Serviceinspektionen durchgeführt werden. Wenn Klimaanlagen nicht nur zum Kühlen, sondern auch zum Erwärmen der Luft verwendet werden, ist es ebenfalls eine Erhöhung der Wartungshäufigkeit im Jahr zu empfehlen.

Dabei ist zu beachten, dass die Pflicht zur Wartung der Klimaanlage nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen und der Sorge um Ihre Gesundheit besteht, sondern sie auch eine unerlässliche Voraussetzung für die Aufrechterhaltung der Garantie darstellt.

Grundlegende Maßnahmen während der Wartung der Klimaanlage:

  • Kontrolle der Luftfilterverschmutzung in der Inneneinheit, Austausch bzw. Reinigung,
  • Reinigung und Desinfektion des internen Austauschelements mit Reinigungsmittel und Schimmelentferner,
  • Kontrolle, Reinigung und eventuelle Entstopfung des Kondensatsystems,
  • Reinigung des äußeren Austauschelements.

Zusätzliche erforderliche Inspektionen bei Wartungsarbeiten:

  • Prüfung des Zustands der Ventilatoren der Innen- und Außeneinheiten,
  • Prüfung auf Dichtheit und Menge des Kältemittels,
  • Prüfung der Werte der von der Klimaanlage verbrauchten Ströme,
  • Prüfung des Ladezustands der Fernbedienung.

Die auf diese Weise durchgeführte Inspektion gibt Ihnen die Sicherheit, dass die Qualität der ausgeblasenen Luft korrekt ist und Sie sich über den effizienten Betrieb der Klimaanlage freuen können. Wartungsarbeiten sollten von einem qualifizierten Fachunternehmen durchgeführt werden.